Arbeit4.0

Arbeit4.0

Wer schreibt dieses Blog?

Beim Dehner-Verdi-Infoblog arbeiten Gewerkschaftsmitglieder und KollegInnen aus unterschiedlichen Bereichen und Märkten mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir für mehr Information im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zum Austausch geben.

Sonntag, 13. Februar 2011

Unternehmens-Leitbild eine Farce? Teil 6

6. Welchen Beitrag leisten wir für die moderne Gesellschaft?

Wir sind ein zuverlässiger Arbeitgeber und handeln in sozialer Verantwortung.
-wer´s glaubt
-wird selig
Für viele junge Menschen bieten wir Ausbildungsplätze mit Zukunftschancen.
-wird auch langsam mal Zeit, nur sieht die Zukunft nicht unbedingt rosig aus

Wir schaffen Arbeitsplätze, investieren in Weiterbildung und geben berufliche Perspektiven.
-stetiger Personalabbau hat nicht viel mit "schaffen" zu tun.

Wir stellen uns Themen der modernen Gesellschaft, die unser Geschäft betreffen.
-COOP zum Beispiel

Wir fördern Projekte für Umwelt und Natur.
-hier fehlt als Aufzählung noch das Projekt Alte, Kranke und Minderleister zu entsorgen

Mit dem Dehner-Hilfsfond unterstützen wir Menschen in Not.
-und mit der Tarifbindung könnte man auch unterstützen

Kommentare:

  1. da müsste man auzubildende einstellen, wir hatten seit jahren keine mehr

    AntwortenLöschen
  2. Wiw sozial ist es kranken Mitarbeitern einen Aufhebungsvertrag unterzuschieben?

    AntwortenLöschen
  3. wahrscheinlich genauso sozial wie man versucht kranke aus der firma zu bekommen! und das wird permanent betrieben!

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Auszubildende??? Habe seit Jahren keinen mehr gesehen. Praktikanten dürfen ohne Bezahlung arbeiten. Niedrige Putzdienste leisten und sich Hoffnungen machen auf einen Ausbildungsplatz. Ist wohl besser so. In dem momentanen Zustand von Dehner möchte man keinem jungen Menschen dazu raten hier seine Ausbildung zu machen.

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns gabs auch schon länger keinen Auszubildenden mehr.Davor waren soviel ich weiss,nur solche bei Dehners Azubi geworden,die über irgendeinen Träger finanziert wurden.
    Vor ein paar Jahren hatten wir einige Azubis,die mit strebermäßigen Noten,dem richtigen Geschleime,gern auch mal den einen oder anderen Kollegen reingelegt haben.
    Die sind heute,wer hätte es gedacht,natürlich Gruppenleiter!!

    AntwortenLöschen
  6. bei uns gibts auch nur auszubildende, die vom arbeitsamt oder sonstwem bezahlt werden (laut hr. kreil azubis 2ter klasse) die ham nirgens ne stelle bekommen. sozusagen letzte chance für die

    AntwortenLöschen
  7. unsere Praktikanten sind auch der letzte Heuler.Kommt ein Kunde in den Markt gerät er oft an solche bei uns.Ganz schlimm wird es wieder zur Saison.Da merkt mann nichts von einem Fachgeschäft.Dehner was ist nur aus dir geworden?
    Kein Wunder das uns letztes Jahr 400 000 Kunden weggelaufen sind,denn mit dieser Personalpoltik kann man keine Kunden lieben und erst Recht keine Mitarbeiter.Da ist auch sehr verständlich wenn immer mehr Mitabeiter für ihr Recht streiken. Und eins ist gewiss dieses werden wir weit aus mehr sein als letztes Jahr.

    AntwortenLöschen
  8. auch bei uns ist es gang und gäbe mit EQJlern den Personalstand aufzustocken.
    Vor ein paar Jahren hatten wir 2 EQJler einer davon wurde ins 2te Lehrjahr übernommen und der andere arbeitete 1 Jahr umsonst nur damit er ins 3te Lehrjahr übernommen wird.
    Sowas ist eine riesen Sauerei und da gehört den oberen auf die Finger geklopft

    AntwortenLöschen
  9. genau so läuft es in jeder filiale, dann heist es, wir schaffen ausbildungsplätze! nicht einmal lehrlinge wollen sie bezahlen!!

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.