Arbeit4.0

Arbeit4.0

Wer schreibt dieses Blog?

Beim Dehner-Verdi-Infoblog arbeiten Gewerkschaftsmitglieder und KollegInnen aus unterschiedlichen Bereichen und Märkten mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir für mehr Information im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zum Austausch geben.

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Sozial geht anders!!

Im Markt Könnigsbrunn muss nach Meinung der Dehner Geschäftsleitung ein alleinerziehender Vater ab dem 1.1.2011 statt Vollzeit nur noch Teilzeit arbeiten.

Für den Kollegen bedeutet dies:

Zum sterben zu viel und zum Leben zu wenig
Die Dehner Geschäftsleitung hat im Markt Königsbrunn ihre unsozialste Seite gezeigt. Dem dort beschäftigten Ausfahrer teilte man mit, das der Lieferwagen zum 1.1. 2011 nicht mehr benötigt wird. Die Begründung des dortigen Marktleiters Herr D. war, dass der Lieferwagen im Unterhalt Unmengen an Geld verschlingt und Dehner sich das nicht mehr leisten kann und will.

Statt dem Kollegen eine andere Vollzeitstelle im Markt Königsbrunn anzubieten, die es durchaus gibt, hat die Dehner Geschäftsleitung unseren Kollegen das Vollzeitarbeitsverhältnis gekündigt. Im Gegenzug hat man dem alleinerziehenden Kollegen eine Teilzeitbeschäftigung angeboten. Natürlich und selbstverständlich darf sich unser Kollege jetzt Tatkräftig am Dehner Sparkurs beteiligen. Ab 1.1.2011 soll er deshalb auch Hunderte von Euro weniger im Monat verdienen. Ganz gleich ob er ein Kind zu versorgen hat und ein Dachüber dem Kopf braucht.

Der ver.di Betriebsrat im Markt Königsbrunn hat der Kündigung qualifiziert widersprochen und der Dehner Geschäftsleitung mehr als 3 Arbeitsplätze vorgeschlagen die der Kollege Vollzeit ausüben kann. Aber wie es mit der Dehner Geschäftsleitung so ist, hat sie das alles nicht interessiert und halten an ihrem unsozialen Kurs fest.

Wir fordern die Dehner Geschäftsleitung auf, diese mehr als unsoziale Maßnahme nicht länger aufrecht zu erhalten. Wir fordern die Dehner Geschäftsleitung auf den Kollegen weiterhin Vollzeit zu beschäftigten.

Wir bitten euch auf folgenden Link die Solidaritäterklärung auszudrucken und Unterschriften zu sammeln.
Die Unterschriften könnt ihr an folgenden Adresse schicken:

An den
Betriebsrat der
Dehner GmbH&Co.KG
Hunnenstrasse 45

86343 Königsbrunn

Unserem Kollegen wünschen wir für seinen anstehenden Arbeitgerichtstermin viel Erfolg.

Kommentare:

  1. So sind sie halt, unsere Herren Führungskräfte.Hauptsache am Jahresende klingelt es in Ihren Geldbeuteln.
    Da kann ich nur sagen: Ihr solltet euch schämen!!
    Den Regionsleiter, der für diese Filiale zuständig ist, kenne ich auch.Er zeigt so langsam sein wahres Gesicht.

    AntwortenLöschen
  2. Ich binn net überascht das des au bei ander passiert. Des is der Mende der hat bei uns au schon leut gekindigt.
    Der tut voll net imma aber der schei...t auf uns.

    In Eislingen hat der des au gemacht.

    Sauerrei einfach

    AntwortenLöschen
  3. Unglaublich was man hier alles erfährt.

    Bei Dehner gehts ja zu wie bei Schlecker

    AntwortenLöschen
  4. Wie es aussieht zählen bei Euch nur Zahlen und keine Menschen. wo ist die soziale Komponente beim Dehner geblieben, die sein gutes Image ausmachte????

    AntwortenLöschen
  5. NA das ist ja die Höhe. So geht ein Arbeitgeber mit seinen Mitarbeitern nicht um.
    Auf der HP vom Dehner steht:
    Dehner ist ein zuverlässiger Arbeitgeber. Wir handeln in sozialer Verantwortung, schaffen Arbeitsplätze,....
    Die wisen wohl nicht was sie tun. Frechheit!!!

    AntwortenLöschen
  6. den fall sollten die medien aufgreifen!
    da gabs geschäftsführer die haben sich auf der postkarte über das wort "menschenwürde" aufgeregt?

    AntwortenLöschen
  7. Ist es nicht schrecklich, dass der menschlichen Klugheit so enge Grenzen gesetzt sind und der menschlichen Dummheit überhaut keine?
    (Konrad Adenauer)

    AntwortenLöschen
  8. Es waren einst drei weise aus dem Morgenland,sind die noch jemand bekannt????????
    Es gibt seit einigen Jahren die drei weisen aus dem Schwäbleland,sie sind von Rain bis nach Österreich und bald schon in der Schweiz bekannt.DOCH SIE BRINGEN UNS KEINE GABEN;DIE DREI BÖSEN KNABEN: Sie nehmen uns den Rest den wir noch haben ,dabei haben sie nicht mal ein schlechtes ,Gewissen den der Euro den sie hier sparen ist ein gutes Ruhekissen.So hoffen wir alle in den Filialen das es wieder so wird wie vor vielen Jahren. Deshalb wollen wir kämpfen für unseren Tarivvertrag Tag für Tag.

    HASTA LA VIKTORIA SEMPRE

    AntwortenLöschen
  9. HALLO ICH WEISS TARIFVERTRAG IST FALSCH GESCHRIEBEN;es war nur ein Schreibfehler sorry kann ja mal vorkommen.Aber deshalb sind wir BR nicht auf der Brennsuppe dahergeschwommen,wie die weisen drei immer glauben. mfg julietta

    AntwortenLöschen
  10. Heute war drei Königstreffen auf Schloss zu Rain was haben sich die drei weisen wohl wieder überlegt???????????wie sie die BR weiter ärgern können es gibt kein neues Telefon für BR Märkte:ach wie schade,den das neue klingelt warscheinlich genau so oft wie das alte aber es kann noch viel mehr: es kann uns genau überwachen,deshalb wurden wir nicht wie es sich gehört vorher darüber informiert. Deshalb brauchen wir kein neues Telefon,bis wir ausreichend über seine Eigenschaften informiert werden. gibtgena u so oft wie das alteund auf dass kann ich gut

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.