Arbeit4.0

Arbeit4.0

Wer schreibt dieses Blog?

Beim Dehner-Verdi-Infoblog arbeiten Gewerkschaftsmitglieder und KollegInnen aus unterschiedlichen Bereichen und Märkten mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir für mehr Information im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zum Austausch geben.

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Mindestlohn und Tarifbindung! Wann bekennt sich Dehner wieder zum Tarifvertrag?

Die Forderung nach Tarifbindung ist bei der Firma Dehner hat dieses Jahr viele Beschäftigte bewegt. Ohne Tarifvertrag und mit der einführung der neuen Arbeitsverträge hat die Dehner Geschäftsführung bei vielen Beschäftigten große Verunsicherung ausgelöst.

Dank den ver.di Betriebsräten und der Gewerkschaft ver.di wurden die Arbeitsbedingungen nicht so massiv verschlechtert wie es die Dehner Führung ursprünglich vor hatte. Die Zustimmung der Forderung "Tarifverträge auch bei Dehner" war bei Kollegen, Kunden und vielen anderen war groß.

In der Süddeutsche Zeitung vom 22.12.2010 ist ein interesanter Artikel zum Thema Tarifbindung und Mindestlohn zu lesen.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/lidl-zehn-euro-kampagne-auf-schmusekurs-mit-der-gewerkschaft-1.1039039

Dies muss alle Dehner Beschäftgte motivieren sich weiterhin für Tarifbindung stark zu machen, und den Kampf erst beenden wenn das Ziel TARIFBINDUNG DEI DEHNER erreicht ist.

In diesem Sinne wünschen wir ein geruhsames und besinnliches Fest.
Sammelt Kräfte für ein kämpferisches Jahr 2011

Kommentare:

  1. Lidl besser als Dehner!

    Wer hätte das vor 2 Jahren gedacht. Aber das Sprichwort das der Fisch immer erst am Kopf zu stinken anfängt stimmt.

    AntwortenLöschen
  2. Ex-Dehner-Kassenteufelchen27. Dezember 2010 um 22:18

    Ich bin vor ca. 15 Monaten bei Dehner rausgeflogen. Ich habe eine Aufhebung unterschrieben. Nicht freiwillig, aber mit dem Herz. Dehner hat mich richtig fertig gemacht. Mit dem Filialleiter war esfrüher ein gutes Zusammenarbeiten. Dann wurde der Herr Martin Regionsleitung bei uns. Da hat der Terror gegen mich und viele andere angefangen.
    Ich konnte nichts mehr gut oder recht machen, alles war plötzlich falsch und schlecht.
    Dann bin ich auch noch länger krank geworden. Ab da war es ganz aus. Gemeinheiten von früh bis spät bis ich nicht mehr konnte.

    Diese internetseite tut mir gut weil ich lesen kann mir geht es nicht alleine so, sondern Dehner ist so geworden.

    Es gibt nur die Möglichkeit abzuhauen oder Streit und Ärger zu bekommen.

    Allen den es auch so geht wünsche ich viel Glück und Ausdauer und Erfolg!!!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Kollegen,
    gerade habe ich in den Nachrichten gehört, dass uns Arbeitnehmern im neuen Jahr weniger Netto vom Brutto bleibt. Da die Kassenbeiträge steigen und auch die Arbeitslosenversicherung steigt. Nun muß man nochmal überlegen, wieviel uns Dehner schon seit dem hinterlistigen Ausstieg gekostet hat und weiterhin kosten wird. Da hat man keinen Spaß mehr an der Arbeit. Hoffentlich hatte unsere Geschäftsleitung ein schönes, reichliches Weihnachtsfest mit großen Geschenken. Das gibt es für uns nicht unbedingt. Man muß ja dafür sorgen, dass wir Geld für Benzin haben um zur Arbeit zu kommen. Auch da werden wir wieder zur Kasse gebeten. Die Lebenshaltungskosten steigen unaufhörlich - aber nicht unser Lohn. Danke Firma Dehner - macht es uns noch schwerer als es schon ist. Ein gutes neues Jahr beim Geldscheffeln an alle Dagoberts der Firma Dehner.

    AntwortenLöschen
  4. @ EX- Kassenteufelchen

    Eine weiter Möglichkeit wäre gewesen einen Betriebsrat zu gründen

    AntwortenLöschen
  5. @Fair heißt mehr
    Da wo Ex Kassenteufelchen gearbeitet hat war ein Betriebsrat...aber die haben munter mitgemacht bei dieser Schw....rei

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den Hinweis. Aber die jenigen die das angerichtet haben sind in meinen Augen keine Betriebsräte.

    AntwortenLöschen
  7. man läßt keinen Kollegen über die klinge springen...

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.