Arbeit4.0

Arbeit4.0

Wer schreibt dieses Blog?

Beim Dehner-Verdi-Infoblog arbeiten Gewerkschaftsmitglieder und KollegInnen aus unterschiedlichen Bereichen und Märkten mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir für mehr Information im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zum Austausch geben.

Freitag, 17. Dezember 2010

Gerechtigkeit ist kein Geschenk!


Gerechtigkeit, darüber reden wir ja oft. Das Wort "Gerechtigkeit" gebrauchen wir häufig. Aber was ist denn das genau, die Gerechtigkeit?

Ein Blick in den Duden verrät mir: Gerechtigkeit ist das Prinzip eines staatlichen oder gesellschaftlichen Verhaltens, das jedem gleichermaßen sein Recht gewährt...

Gerechtigkeit hat also auf jeden Fall was mit Recht (Recht haben, Recht bekommen Recht sprechen, Recht schaffen, usw.) zu tun. Über Recht reden wir ja auch oft. Da hätte ich auch ganz viele Fragen: Woher kommt es, das Recht? Wer macht es? Wer braucht es? Wo kann ich es finden und wie bekommen? Wer ist im Recht und wer nicht?

Ganz einfach könnte man sagen: Wenn sich eine Gesellschaft für das Zusammenleben "Spielregeln" gibt, dann nennt man diese Spielregeln "Recht". Diese Spielregeln werden auch aufgeschrieben in den "Gesetzen" (damit man nachlesen kann und nichts vergisst, von diesen Spielregeln).

Dann muss es doch so sein, dass das Einhalten dieser Spielregeln die "Gerechtigkeit" ist, oder?

Beim Nachdenken über die Gerechtigkeit ist mir jedenfalls klar geworden:
Gerechtigkeit fällt nicht vom Himmel. Gerechtigkeit ist kein Geschenk! Gerechtigkeit muss gelebt und muss erkämpft werden. Nicht von irgendjemandem, nicht von den anderen sondern ganz konkret von uns. Von Dir und mir!

Deshalb gilt: Gemeinsam kämpfen gegen die Tarifflucht bei Dehner! Tarifverträge stehen für Sicherheit, Fairness und Gerechtigkeit. Kein Betteln, kein Bitten, nur mutig gestritten...

In diesem Sinne Euch allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes und "gerechtes" neues Jahr!

Kommentare:

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.