Arbeit4.0

Arbeit4.0

Wer schreibt dieses Blog?

Beim Dehner-Verdi-Infoblog arbeiten Gewerkschaftsmitglieder und KollegInnen aus unterschiedlichen Bereichen und Märkten mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir für mehr Information im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zum Austausch geben.

Freitag, 11. Mai 2012

DER BETRIEBSRAT IM MARKT HOMBURG HAT SICH DURCHGESETZT

Laut Absprache mit Betriebsrat und Regionsleiter sollte  im Markt Homburg alle so ablaufen, wie es sich der Betriebsrat und die Belegschaft wünscht.

Das Kämpfen hat sich gelohnt.

Ihr habt es Euch verdient.

Respekt für Homburg.

Bei Unregelmäßigkeiten gegenüber der Absprache werden wir wieder berichten.

Kommentare:

  1. Was hat sich denn der BR und die Belegschaft gewünscht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Satwell-Gruppe11. Mai 2012 um 23:29

      Solche Internas werden hier leider selten veröffentlicht. :-(
      Einen Grund konnte uns leider bislang keiner nennen.
      Damit spielt mn der GF leider sehr in die Hände. Weil die reden über Ihre Sachen. Nicht gut, aber immerhin sie tuns

      Löschen
    2. Jetzt mal Futter bei die Fische!!!
      Ein großes großes Lob an Herr ricken!
      Ein Regionalleiter mit dem man sprechen kann. Super weiter so!!!

      Löschen
    3. Die Belegschaft wünscht sich endlich einen ganz normales menschliches Arbeitsumfeld.
      Der Betriebsrat wünscht , dass die Abmachungen eingehalten werden zwischen Regionsleiter und Betriebsrat.
      Dazu zählen die Einhaltung der Gesetze, sowie der eigentlich ganz normale menschliche Umgang zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat.
      Wir glauben, dass ist nicht zuviel verlangt.
      Wir hoffen, die Frage ist damit beantwortet.

      Löschen
    4. Kommentar:
      Jetzt mal Futter bei die Fische,
      wir glauben ,Du willst nur ein Feuer entfachen.
      Warum, weshalb?

      Löschen
    5. @ Satwell-Gruppe,
      wer soll Euch einen Grund dafür nennen?
      Mit wem habt Ihr über dieses Thema gesprochen?
      Die Blogredaktion hat keine Nachfragen bekommen.

      Löschen
    6. Satwell-Gruppe13. Mai 2012 um 23:40

      Niemand soll einen Grund dafür nennen. Es kann vielleicht. Aber mehr nicht.
      Und Anfrage sollte es keine brauchen. BR und Verdi sollten Details von sich aus nennen. Klappt anderswo auch.
      Und genau genommen sind in diesem Blog zig Anfragen zu finden, die nicht beantwortet werden.

      Löschen
    7. Die Frage ist damit aber nicht beantwortet.
      Das wurde in einem Kommentar von Satwell geschrieben:

      Solche Internas werden hier leider selten veröffentlicht. :-(
      Einen Grund konnte leider bislang keiner nennen.

      Da stellen ich mir eben die Frage, wie kommen Sie zu dieser Aussage?
      Ich glaube nicht mehr, dass Sie hinter uns stehen.
      Sie sind ein befohlener Schreiber.

      Löschen
    8. Satwell-Gruppe15. Mai 2012 um 04:22

      @Müllmann
      Hier im Blog wird viel über Mißstände geschrieben.
      "...der XX hat das getan...."
      "...bei uns wird die Vorschrift XX nicht beachtet...."
      "...mir werden meine Stunden von XX weggenomen..."
      usw.
      In den Beiträgen wird immer wieder betont, daß BR und Verdi für die Regelung dieser Dinge zuständig, notwendig und hilfreich sind.
      Was man aber in diesem Blog wenig findet, sind Feedbacks und Schilderungen bzw. Details über Maßnahmen gegen diese Dinge bzw. zur Regelung dieser Dinge.
      Nun könnte man sagen: OK, daß wird intern publiziert. Nur davon konnten wir bislang auch fast nichts finden und die beteiligten Mitarbeiter konnten uns von solchen Dingen nichts berichten.
      Und auch im Blog in den Kommentaren findet man dazu so gut wie nichts.
      Ich hoffe, damit konnte ich die Unklarheiten beseitigen.
      Und um es nochmals deutlich zu sagen: Das ist KEINE Aussage, die BR und/oder Verdi schlecht machen oder angreifen soll,(wie alles was wir tun) SONDERN die dazu helfen soll diesen Blog (und die ganze Arbeit) zu verbessern.
      Denn eines ist gewiss: Wenn beide Parteien (also GF und Arbeitgebervertreter) so weiter machen wird sich die Sache bald von selber regeln. Aber negativ für die Mitarbeiter.
      Die GF und ihre Führungskräfte machen derzeit offenbar einen Fehler nach dem anderen. Und es ist wichtig, diese Fehler zum Vorteil der Mitarbeiter auszunutzen.
      Mit "Dreckwerferei" und mit bloßer Protokolliererei erreicht man aber eher das Gegenteil. Man bindet Resourcen, die dann anderswo fehlen. Das ist kontraproduktiv.

      Löschen
    9. Um den Blog hier zu verbessern haben alle auf euch gewartet.
      Ob ihr das wirklich könnt, sehe ich ein bischen anderst.
      Macht doch eueren eigenen Blog, da könnt ihr euch dann so einbringen wie ihr es für richtig findet.

      Löschen
    10. Liebe Satweller,
      niemand hat euch beauftragt, niemand hat euch gerufen, niemand braucht euch, alle nervt ihr!
      Auf eine solch anonyme Gruppe wie euch, von der niemand etwas weiss und über die man nichts findet, können wir gerne verzichten. Um es drastisch auszudrücken: verpisst euch.

      Löschen
    11. Den Beitrag kann doch nur ein Betriebsrat oder Gewerkschaftler geschrieben haben. Ist ja auch unangenehm wenn man auf seine eigenen Unzulänglichkeiten hingewiesen wird, dabei trifft der Kommentar von Satwell voll ins Schwarze. Bei manchen Betriebsräten hat man schon den Eindruck das sich diese nach der Wahl zurücklehnen, den Kündigungsschutz und die arbeitsfreien Zeiten für die Sitzungen geniessen, aber ansonsten nicht viel einbringen.
      Auf der anderen Seite bin ich aber auch der Ansicht das die Satwillis hier nichts zu suchen haben.

      Löschen
  2. der BR VERTRETER12. Mai 2012 um 20:10

    Super Markt Homburg weiter so WILLI GOOOOOOOOOO

    AntwortenLöschen
  3. Bravo Markt Homburg!! Endlich wurden mal Nägel mit Köpfen gemacht. Ohne Quinten kann es nur besser werden.
    glg von einem anderen Betriebsratsmarkt

    AntwortenLöschen
  4. Aber der eigentliche Übeltäter darf weitermachen. Liebe KolllegInnen aus Homburg lasst euch nicht blenden.

    Quinten war nur der Knecht der ausgeführt hat. Derjenige der sich nun als Retter der Beschäftigten auftut ist immer noch da.

    Der RL Herr Ricken ist doch das Problem. Er hat doch den ganzen Mist zu verantworten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was willst? Du bist irgendwie krank und hohl in der Birne! Wir wissen doch inzwischen alle , dass Du nur Unfrieden stiften willst!?? Warum?gehe doch einfach oder halte den Mund! Wir haben alles bestens und zu unserer Zufriedenheit geklärt auch dank unseres RL, und Deinen Schwachsinnkommentar, das der RL der Uebeltaeter ist , fuetter lieber mal Dein Hirn als Deine Fische

      Löschen
  5. Du scheinst ein persönliches Problem mit dem RL zu haben und wir aus Homburg inclusive BR moechten Dich bitten endlich Ruhe zu geben oder verlasse endlich unseren Markt!du bist ein ewiger Quirulant und koennen so Kollegen nicht gebrauchen ! Wir wollen endlich in Ruhe arbeiten und das haben wir jetzt ! Dank BR und RL! Also was willst Du???? Weiterhin Unruhe stiften??? Das ist doch das, was du willst! Warum ? Du scheinst das Problem zu sein! Also .. raueme Deinen Spint und verlasse uns! Dann macht das Arbeiten in Homburg noch mehr Spass

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen,
    genau so ist es! Ricken ist ein ganz schlauer. Lieber einen Marktleiter geopfert, bevor er selber geht. In Region III hat er ja mittlerweile Übung darin! Leute aus Homburg laßt euch nicht unterkriegen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir aus Homburg sind zufrieden!
      Was wollt ihr eigentlich?
      Ich kenne ganz andere RL , da bin ich froh , dass ich den Ricken habe
      und nicht vielleicht den St Martin.
      Packt euch an eure eigene Nase und lasst uns endlich in Homburg in Ruhe arbeiten! Lasst doch euren Frust woanders aus! Geht in eine Boxbude oder wohin auch immer, aber lasst uns jetzt in Ruhearbeiten!

      Löschen
    2. Ja sicherlich, arbeite in Ruhe. Leuten wie Dir ist sowieso nicht zu helfen.

      Löschen
  7. Was kann denn ein Herrchen dafür wenn sein Hund nicht zu erziehen ist!
    Denkt mal nach!!!
    Was erwartet ihr von einem regionalleiter der so ein Job macht?
    Also echt, es ist auch nicht jeder einig wenn unsere Milliarden nach Griechenland gehen!
    Aber trotzdem müssen so Entscheidungen getroffen werden!

    Desweitern wünscht der Markt Homburg das hier jetzt Ruhe einkehrt!!! Und nochmals,
    Ein dickes Lob für die Unterstützung der Regionsleitung!!! Nicht nur schlechtes schreiben sondern auch mal was gutes. Ich wäre dafür das wir nicht nur die zitrone als negativ Beispiel haben sondern die auch die Blume der Woche, nämlich für was positives. Und das wäre in dem fall Herr ricken die hat er sich verdient... Es gibt auch noch gutes bei Dehner und das soll man hier auch zeigen und sagen dürfen!!!!! ����������������������

    AntwortenLöschen
  8. Mann wird es in den Tagen erfahren wie es sich im Markt Homburg entwickelt! Natürlich sollte der Tarifvertrag unser aller Ziel sein. Aber Ricken so in den Blumenhimmel zu loben ist wohl ein schlechter Witz?

    AntwortenLöschen
  9. Hallo an Homburg,
    das der Marktleiter bis zu seinem Ausscheiden aus dem Markt Homburg sich angepasst verhalten soll, ist denken wir ein Schachzug aus Herr Rieckens Schatzkiste. Scheinbar hat er schon erreicht was er will. Auf einmal ist der böse RL ein guter RL.
    Herr R. hat es geschafft, einen großen Teil der Belegschaft auf seine Seite zu bekommen.
    Herr Q. nimmt er vielleicht als Bauernopfer.
    Der neue Marktleiter ist noch nicht bekannt, denken wir.
    Deswegen ist die Mutter der Porzellankiste vorsichtig, heißt ein Spruch.
    Herr R. hat schon viele Schandtaten vollbracht, ohne dafür geradestehen zu müssen.
    Das werden auch nicht die letzten Schweinereien gewesen sein.
    Seit auf der Hut.
    Aber jetzt kann der Betriebsrat aus Homburg beweisen, dass er auf der Arbeitnehmerseite steht

    AntwortenLöschen
  10. Wie ein Blitz hat die Nachricht eingeschlagen, als bekannt wurde, daß der Marktleiter den Markt Homburg verlässt. Es herrscht schon fast unglaubliche Erleichterung und auch immer noch Misstrauen, ob das nun auch wirklich stimmt. Es scheint so, als hätte sich der Widerstand gelohnt. Homburg atmet auf. Die Hoffnung auf eine bessere Zukunft und den Wunsch wieder Freude an der Arbeit zu finden beherrschen die Stimmung im Markt. Herzlichen Dank für die vielen hilfreichen Kommentare im Blog. Durch den Blog haben wir viel erreicht, was vor wenigen Wochen noch niemand gewagt hatte zu glauben. Wir stehen hinter unserer Firma. Wir arbeiten für den Erfolg im Markt Homburg. Der Werdegang des Herrn Quinten, ob nun Marktleiter in Trier oder eine Aufgabe in Rain, interessiert hier keinen mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denkst du....uns Trierer interessiert das bestimmt schon.

      Löschen
  11. Hier hat mal wieder jemand zuviel zeit,
    Nutz den Feiertag lieber für was anständiges!!!
    !!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  12. Ich hoffe doch sehr das Hr. Quniten kein Marktleiter mehr wird!Im nächsten Markt würde das ganze von vorne beginnen.

    AntwortenLöschen
  13. Ich hoffe doch sehr das Hr. Quinten kein Marktleiter mehr wird.In einem anderen Markt geht es genauso weiter wie in Homburg.

    AntwortenLöschen
  14. Oh je, man merkt wieder das Sonntag ist...
    Ist es sooo langweilig oder was!!!???
    Du armer Schreiber, such dir ein Hobby!
    Keiner will dich, noch nicht einmal die kasse!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und was hast du für ein Hobby?
      Scheinbar auch keines, sonst würdest du was anderes machen als stänkern.

      Löschen
    2. Blödsinn alles hier!
      Was soll der ganze Scheiß!
      Ich stänkere mit und lass mich auf euer niveau herab.

      Löschen
    3. Wenn hier alles Blödsinn und Scheiß ist dann such dir doch etwas das zu dir passt.
      Niveau fehlt dir komplett und ein bischen Contenance würde dir gut tun.
      Sind für dich, so wie du schreibst Fremdwörter.

      Löschen
  15. Eine Blume braucht zum wachsen viel Wasser und Dünger!
    Und ganz viel Sonne, die benötigt sie für die Photosynthese!
    Photosynthese--- ist der Austausch von CO2 zu sauerstoff!
    Sauerstoff benötigen wir Menschen zum leben!

    AntwortenLöschen
  16. Und nachts genau anders rum... Sauerstoff zu CO2

    AntwortenLöschen
  17. Hr. Quinten wird Marktleiter in Trier!Mein Beileid an die Kollgen aus Trier!

    AntwortenLöschen
  18. Es reicht jetzt.
    Kommt endlich zusammen in Homburg, und beschimpft Euch nicht gegenseitig.
    Was wollt Ihr?
    Ruhe oder Kampf?
    Euer Marktleiter geht.
    Fangt einen neuen Abschnitt an in Eurem Markt.
    Versucht, einen Neuanfang miteinander zu starten.
    Eine Bitte an den Betriebsrat:
    Jetzt könnt Ihr zeigen, für welche Menschengruppe Ihr da seit.
    Natürlich für die Arbeitnehmer, wie es das Betriebsverfassungsgesetz vorschreibt, hoffen wir.
    Die Kolleginnen und Kollegen haben Euch auch gewählt, und für richtig empfunden.
    Enttäuscht sie nicht.
    An die Belegschaft von Homburg:
    Nur gemeinsam könnt Ihr gewinnen.
    Unterstützt Euren Betriebsrat, wenn er auch für Euch da ist.

    AntwortenLöschen
  19. Kann ich dem Kollegen nur zustimmen!warum werden gewisse Sachen gelöscht , die der vollen Wahrheit entsprechen! ??Aber über Homburg herziehen, das seit ihr alle Klasse!
    Wir sind froh, dass endlich Ruhe eingekehrt ist und lieber Eisbär , so ganz neutral , meiner Meinung nach verhaelst Du Dich auch nicht! Wir haben jetzt ein Super Klima hier , auch dank unseres RL und Du weißt schon wieder darauf hin Schweinereien, Schandtaten aufpassen etc... muss das sein???es klappt alles Super und wir wollen nur in Ruhe arbeiten.. mehr nicht und Herr W . naja:-((

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir finden es toll, wenn Ihr jetzt ein super Klima habt.
      Ich verstehe auch nicht, auf welche Schandtaten und Schweinereien auf dem letzten Kommentar vom 20.5 hingewiesen wurde.
      Wir sagen einfach, dass Homburg jetzt seinen Weg weiter gehen wird, und den Betriebsrat weiter Eure Unterstützung braucht.

      Löschen
  20. Hier wird immer nur eine Seite der Platte gespielt!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Satwell-Gruppe30. Mai 2012 um 04:21

      Ja.....leider..... :-(
      und fast immer die gleiche Platte.

      Löschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.