Arbeit4.0

Arbeit4.0

Wer schreibt dieses Blog?

Beim Dehner-Verdi-Infoblog arbeiten Gewerkschaftsmitglieder und KollegInnen aus unterschiedlichen Bereichen und Märkten mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir für mehr Information im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zum Austausch geben.

Samstag, 23. Februar 2013

GRÜNBELIEFERUNG AB 6:00UHR AM MORGEN.ANTWORT AUF EINEN KOMENTAR


 was ist eigentlich dran an dem Gerücht das ab Mai die Grünlieferungen morgens um 6:00 abgewickelt werden?!?

JA, 
Das ist kein Gerücht. 
Die Geschäftsleitung hat das bestätigt.
Das soll ein Testlauf sein ( auf Kosten der Beteiligten).

Müssen dann die Mitarbeiter schon um diese Uhrzeit anfangen?

NEIN.
Betriebsratsmärkte werden diese Regelungen nicht freiwillig zulassen.

Wer macht dann die Spätschicht?

Das ist der Geschäftsleitung egal.
Laut Geschäftsleitung muss einfach flexibler gearbeitet werden.
Die Meinung besteht, wenn die Ware schon im Laden steht, muss nur noch bedient werden.

Werden dafür Mitarbeiter eingestellt?

Nein.

Oder dürfen solche Schweinereien die Mitarbeiter vor Ort ausbügeln?

Ja.

Wie schaut es aus bei den Abteilungen wo nur 2 - 2 1/2 VZ z.B. in Topf stehen, wie soll man da bis 20:00 die Schichten abdecken?

Egal.
Werdet ihr durch eure Flexibilität schon schaffen.

Kommentare:

  1. Man darf nicht vergessen, die Ware muss noch gegossen werden die kommt ja pfurztrocken an..!

    AntwortenLöschen
  2. mir ist immer gesagt worden: "du sollst die schuld nicht woanders suchen" O-Ton verkaufsleiter dehner-agrar.
    habe daraus dann die konzequenzen gezogen und der warme mantel des Staatsdienstes legte sich um mich.
    man trifft sich immer zweimal im leben.

    AntwortenLöschen
  3. die da oben sind so kaputt jedes jahr personal abbauen und jetzt noch die arbeitszeit erhöhen.da wird wieder einmal ein unternehmen an die wand gefahren.hallo ihr gierbolzen eure gewinnmaximierung wird euch noch im halse steckenbleiben wenn alles den bach runtergeht und wir die kunden bräuchten die jetzt nicht mehr kommen und die noch folgen werden und das sind nicht wenige.ihr wirtschaftet dehner in grund und boden ihr provisionsjäger.


    AntwortenLöschen
  4. wie war das noch einmal?!?
    "Herr Kreil macht bekannt, dass Tarifbindung keine Sicherheit für die Belegschaft bietet,

    Manteltarifliche Leistungen bis mindestens 31. Dezember 2014 unverändert weiter gewährt werden."

    Die Wirklichkeit sieht mit diesen zukünftigen Grünbelieferungen anderst aus, das heißt in meinen Augen, an der wöchentlichen Arbeitszeit wird jetzt schon geschraubt, von wegen wir arbeiten dann immer noch 37,5 Std. die Woche, ich denke bei diesem Personalstand wird dann nicht mal mehr die 48 Std. Woche zur Abdeckung reichen. Das heißt dann mal locker drüber, dies ist meiner Meinung nach erst der Anfang, da kommt bestimmt noch einiges auf uns zu, wünsche allen Kollegen die keinen Betriebsrat in ihrem Markt haben, jetzt schon frohes schaffen, das wird bestimmt kein Vergnügen in der kommenden Saison...

    AntwortenLöschen
  5. Moment, es geht nicht nur um Grün-belieferung sondern auch um Trockenware

    AntwortenLöschen
  6. Wie soll ich das als alleinerziehende Mutter von 2 Schulkindern ( 7 und 8 ) machen????
    Vor halb acht geht nichts.

    AntwortenLöschen
  7. In Österreich sollen angeblich Kräfte zum einschlichten kommen.

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.