Arbeit4.0

Arbeit4.0

Wer schreibt dieses Blog?

Beim Dehner-Verdi-Infoblog arbeiten Gewerkschaftsmitglieder und KollegInnen aus unterschiedlichen Bereichen und Märkten mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir für mehr Information im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zum Austausch geben.

Dienstag, 5. Februar 2013

Die Beruhigungspille der Geschäftsleitung

Die Beruhigungspille der Geschäftsleitung ist endlich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verteilt worden.


Endlich wieder den Kopf aus den Sand ziehen, und beruhigt über alles hinwegsehen.

Das ist der Wunsch der Geschäftsleitung.

Hier das Anschreiben an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:





WIR WOLLEN NICHT NUR VERWEICHLICHTE UNGEWISSE ZUSAGEN VON DER GESCHÄFTSLEITUNG
ZU DER EINHALTUNG DES MANTELTARIFVERTRAGES .


WIR WOLLEN EINEN VERBINDLICHEN TARIFVERTRAG,
DER OHNE WENN UND ABER FÜR ALLE GÜLTIG IST.



Übrigens ist durch eine Klausel im Manteltarifvertrag auch der Gehaltstarifvertrag für uns gültig.

Mit dieser Klausel wollte die Geschäftsleitung seit der OT Mitgliedschaft im Arbeitgeberverband noch nie irgendetwas damit zu tun haben. 


Wir wollen einen gültigen Tarifvertrag, der uns Sicherheiten und Zuverlässigkeit gibt.

Das ist ein wackeliges Angebot:

Wir bieten Ihnen auch ohne Tarifverträge gesicherte und verlässliche Einkommens- und Arbeitsbedingungen.

Warum möchte die Fa. Dehner sich aus dem Tatifvertrag davonschleichen?

Nur jemand, der etwas gegen diesen Tarifvertrag geplant hat, sucht einen anderen Weg.

Das in dem Schreiben beschriebene rechtswirksame Versprechen ist solange rechtswirksam, bis die Geschäftsführer anderweitige Vorgehen beschlossen haben.

Gegenwehr seitens der  Belegschaft ist nicht möglich ohne Tarifbindung.


Bildet euch eure Meinung selber.


Wir helfen euch gerne, wenn ihr bereit seid, euch zu wehren.

HOFFENTLICH WIRKT DIE BERUHIGUNGSPILLE NICHT ZU LANGE.

Kommentare:

  1. "Wir sind auch ohne Tarifbindung ein verlässlicher Arbeitgeber"

    Und was ist mit den neuen Arbeitsverträgen die es bei Dehner gibt?

    Diese Veträge haben nichts mehr mit dem Tarifvertrag zu tun. Wer einen solchen Vetrag bestizt wird schlechter gestellt alls die "Altvetragsbesitzer".

    Allein die Zusammensetzung des Gehalts und das Urlaubs- und Weihnachts geld nur noch freiwillige Leistungen sind, hat nichts mehr mit Einkommenssicherheit zu tun.

    Alles was freiwillig ist kann jederzeit von der Geschäftsleitung widerrufen werden.

    Mehr zum Arbeitsvertrag 3. Klasse hier:

    http://dehner-verdi.blogspot.de/2011/07/der-neue-arbeitsvertrag-die.html

    AntwortenLöschen
  2. wünsche noch viel spass!
    war nur kurz dabei (dehner-agrar). habe mich dann in Richtung Staatsdienst verabschiedet (am Tag der geplanten Übernahme des Dienstwagens :-) bei dehner).
    War vorher ja schon schwierig, aber jetzt wird anscheinend die Entlohnung der Arbeitnehmer nur noch über vage Zusagen geregelt!?
    Kann euch nur raten: macht es so wie ich und geht, oder organisiert euch!
    Viele Grüße,
    Euer Ex-Kollege

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.