Arbeit4.0

Arbeit4.0

Wer schreibt dieses Blog?

Beim Dehner-Verdi-Infoblog arbeiten Gewerkschaftsmitglieder und KollegInnen aus unterschiedlichen Bereichen und Märkten mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir für mehr Information im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zum Austausch geben.

Montag, 18. Juni 2012

LOHNERHÖHUNG AUCH BEI DEHNER ?

Bis jetzt haben die Verkäuferinnen und Verkäufer bei Dehner das Nachsehen gegen andere tarifgebundene Einzelhandelsunternehmen





Laut Aussage der Geschäftsleitung wird es  je nach Geschäftslage vielleicht im August eine mehr oder weniger hohe Gehaltserhöhung geben.

Wieder sind wir wieder der Geberlaune von der Geschäftsleitung ausgeliefert.
Selbst dann, wenn die zwei Prozent Erhöhung bezahlt werden, sind die Kolleginnen und Kollegen gegenüber den Tarifgebundenen im Nachteil.
Die tariflichen Einmalzahlungen wurden übergangen.

GEMEINSAM KÄMPFEN GEGEN DIE TARIFFLUCHT BEI DEHNER

Kommentare:

  1. Ich glaube auf eine Lohnerhöung dürfen wir lange warten.
    Oder liebe mitlesende GL beweist ihr uns etwas anderes?
    Für eine Wahnsinnssaison mit immer weniger Personal wäre eine Lohnerhöung und eine Einmalzahlung mehr als GERECHT.
    Aber dieses Wort muss man auch kennen.Da werden dann als DANK doch lieber Umfragen gemacht...
    Sollte man, meiner Meinung nach, doch wieder über Streik nachdenken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HowardNorbertOle19. Juni 2012 um 18:55

      das sehe ich genau so, aber dann ein Streik der sich gewaschen hat und der GL in Rain die Ohren klingeln

      Löschen
    2. Ja, das wäre eine gute Idee.
      Nur....hinkriegen müßte man das dann halt....und das könnte im Stammhaus ein bißchen kritisch werden.
      Leider lesen auch (nach eigner Aussage) die Vertrauensleute hier nicht (nennenswert) mit.

      Löschen
    3. Es gibt auch noch andere Informationsquellen außer diesen Blog.
      Zum Beispiel die Betriebsversammlung, die in Rain am Montag stattgefunden hat.
      Oder das neue Infoschreiben zur Tarifbindung, dass am Tag der Betriebsversammlung verteilt wurde.
      Es geht bestimmt nicht alles von heute auf morgen.
      Aber die Vorgehensweise der Geschäftsleitung gibt manchen zu Denken.
      Rain hat einen Betriebsrat mit relativ vielen Mitgliedern.
      Wir denken, da können immer Querschläger dabei sein.
      Wir glauben, dass einige aus diesem verträumten Dorf aufwachen, und sich nicht mehr alles bieten lassen wollen.
      Die bekommen dann auch die Unterstützung von dem Betriebsrat, denken wir.
      Viel Glück und alles Gute an die Kollegen/innen.

      Hallo Satwell:
      Warum stellst Du öffentlich immer die negativen Ereignisse des Rainer Betriebsrates dar?
      Jeder Betriebsrat hat seine Stärken und Schwächen an denen er arbeiten muss.
      Der Rainer Betriebsrat hat auch in den letzten Jahren sehr viele Erfolge erzielt.
      Du könntest ja auch über solche Erfolge mal berichten, da du ja sehr viel Interne Informationen über den Betriebsrat hast.
      Würde uns freuen.

      Löschen
    4. Werden wir natürlich tun, wenn wir was haben.
      Die BV am Montag ist noch nicht ausgewertet. Aber wenn da was war (oder sonst was reinkommt) wird das natürlich eingearbeitet.
      Ist selbstverständlich und wir würden uns auch freuen. Positives vermeldet man ja viel lieber.
      Aber trotzdem Danke für den Tip.

      Löschen
    5. Hallo Eisbär!

      Die Betriebsversammlungen sind/waren in der Vergangenheit leider nicht (so) informativ.
      Viele von meiner Abteilung gehen da schon gar nicht mehr (gerne) hin.
      Die Leute vom Satwell-Netzwerk liegen nicht ganz falsch. Ein Streik und/oder ein bißchen mehr Empörung und Rage in der Belegschaft wäre nicht schlecht. Aber in meiner Umgebung findet sich da leider eher nur verweiflung und Endtäuschung und Ratlosigkeit. Viele haben auch nicht nicht so realisiert, daß mit dem Wechsel vom "alten" zum "neuen" Weber vieles nicht mehr so ist, wie früher. Der "alte" wußte halt noch "wies geht" und ließ sich auch mal sehen. Der "junge" nicht mehr. Und der Hönig.... tja....der hat nur Dollarzeichen in den Augen.
      Bei der Jubiläumsfeier 2010 hat er es den Jubilaren ja auch deutlich gesagt, wie wenig sie ihm wert waren und wie viel mehr der Profit:
      "...sie machen einen gutem Umsatz..."
      "...jetzt im Winter haben wir Zeit, um die Feier abzuhalten..." (sollte wohl heißen, jetzt ist grad keine Saison und wir wissen wieviel Gewinn wir wieder das Jahr über gescheffelt haben). Ich war nur kurz da, aber das hat mir schon so gereicht.
      Man muß den Leuten einfach zeigen, daß die Zeit der Loyalität vorbei ist und nun ein anderes Zeitalter anbricht.
      Der Entwurf von den Satwell-Leuten hat mir da gut gefallen. Ich hoffe, das verläuft nicht ganz im Sande, wie so viel andere Dinge.

      Löschen
    6. Leben wir auf dem verkehrten Planeten?
      Was für ein Entwurf von der Satwell?
      Du weist scheinbar mehr, als wie viele andere.
      Satwell sollte sich mal an den Betriebsrat wenden.
      So langsam finden wir, dass die Satwell nicht wirklich existiert.
      Wir müssen wohl die alten Zeiten vergessen, und uns an den neuen Zeiten orientieren.
      Der Betriebsrat hat das schon längere Zeit erkannt.
      Aber mit Resignation der Mitarbeiter/innen aus Rain kann natürlich auch nichts gewonnen werden.
      Stellt Euch mal vor, Ihr seit der Betriebsrat.
      Wir glauben, da kann jeder nur an sich selber arbeiten , und dann geht es gemeinsam weiter.
      Ein anderer Weg wird nicht funktionieren.

      Löschen
  2. Ich stehe der Satwell-Gruppe skeptisch gegenüber.Sie soll sich doch unserem Betriebsrat in Rain zu erkennen geben, wenn sie so neutral ist und ein unabhängiges Unternehmen.
    Ich glaube aber, sie spiel mit gezinkten Karten im Autrag.
    Keiner kennt sie bis jetzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm.....
      Wie stellst Du Dir das "zu erkennen geben" vor?
      Ich finde es müßte doch schon reichen, wenn sie mit denen reden und gemeinsame Projekte planen.
      Was sollen sie sonst noch machen?
      (Kingt jetzt ironisch, aber ich meine das ernst) Vielleicht hilft es denen ja, wenn man konkrete Vorschläge macht.
      Gute Ideen sind immer gefragt. Vor allem jetzt.
      Von Verdi höre ich auch nichts von Zusammenarbeit mit dem/den BR. (Soll jetzt kein Vorwurf sein.) Aber vielleicht wäre es auch von Vorteil und würde helfen, wenn hier im Blog konkrete Projekte und Aktionen vorgestellt werden. Oder nur so ein bißchen beleuchtet.
      (Ist jetzt nur so ein Vorschlag)
      Oder Satwell-Mitglieder; was meint Ihr dazu?

      Löschen
    2. Wen meinst du mit denen reden und gemeinsame Projekte machen?
      Wer sind "denen" mit "wem" Projekte machen?
      Meinst Du Geschäftsleitung mit Satwell?
      Was wir nicht verstehen:
      die Grundaussage von Satwell war unseres Wissens, sie haben ein Auftrag von der Berufsgenossenschaft wegen einen Arbeitsunfalls bekommen.
      Was hat die BG. für ein Interesse,das Satwell im Blog über den Betriebsrat in Rain schreibt?
      Satwell hat noch nie Kontakt mit irgendeinem Betriebsratsmitglied aufgenommen,laut eigenen Aussagen der Betriebsräte aus Rain.
      Wir sind der Meinung, daß Satwell nicht echt existiert.
      Es gab x Kommentare über Satwell, es wurde über Kommentare versucht das irgend welche Kontakte zu dem Betriebsrat aufgebaut werden können.
      Es ist aber nichts passiert.
      Der Rainer Betriebsrat wird immer unterschwellig angegriffen.Es kommen von Satwell keine Signale, dass Satwell mit dem Betriebsrat zusammenarbeiten will.
      Völlig unverständliche Arbeitsweise.
      Wir werden solche Vorgehensweisen nicht unterstützen.
      Die Blogredaktion wird absofort alle Beiträge von der Satwellgruppe löschen.

      Löschen
    3. Endlich die richtige Reaktion. War schon lange fällig, weiter so.

      Löschen
    4. SATWELL FÜR FAKE-HALTER22. Juni 2012 um 19:15

      Das komische finde ich nur daß von Satwell über Google nichts weiteres zu finden ist als die Kommentare hier im Blog? Ich meine damit was "Fremde" über diese angeblichen Leute.
      Glaube eher dass Satwell ein "Fake" ist der sich in der FA auskennt/zur FA gehört/in der FA arbeitet...
      und sich mit klugscheissen und angeben bissel wichtig machen will.

      Löschen
    5. Satwell ist eine reine Imagination. Ein Wortspiel, das man zwiespältig entschlüsseln kann: denn trennt man die Silben kommt was raus? Da hat jemand gut gesessen! Worauf wohl und was kommt unten raus? Nichts mit dem man viel anfangen könnte. Also sind alle Kommentare davon und darüber für´n Arsch. Auch dieser.

      Löschen
  3. an 21.6. 22:30
    Was heißt hier mit ihnen reden ?
    Warst du dabei? Bisher hat noch kein Satwell Mitglied mit jemanden aus dem Betriebsrat gesprochen, aber kluge Ratschläge erteilt. Meiner Meinung nach handelt die Satwell-Gruppe im Auftrag.
    Warum liegt ihr Dehner so am Herzen ?
    Gibts nicht auch noch andere Unternehmen ?
    Wenn sie so neutral ist, kann sie sich ja mal auf einer GBR Sitzung anmelden, wo alle BR vertreten sind.
    Soviel isch weiß, gibs Ende Juni wieder eine.

    AntwortenLöschen
  4. Lieber logischer Denker,
    danke für Deine Reime, die uns zum lächeln bringen.
    Alles was du schreibst ist wahr, du verpackst es nur poetisch. Das finde ich gut.
    Und du meldest dich ja nicht das erste mal zu Wort.
    Aber anscheinend hast du das letzte mal den Nagel richtig auf den Kopf getroffen. Da scheinen sich etliche regelrecht. angep.... zu fühlen.
    Manche können auch die Wahrheit nicht vertragen, egal in welcher Form sie gesagt wird.
    Mach weiter so und halte uns auf den Laufenden mit deiner Poesieform.

    Liebe Blogredaktion, vielleicht könnt ihr den Beitrag vom logischen Denker noch mal nach vorn holen, damit jeder weis um was es geht.
    das Thema hat ja alle Märkte betroffen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Beitrag nach oben zu schieben ist technisch nicht ausführbar.
      Gute Nacht an alle.

      Löschen
  5. Die Tariferhöhung vom Einzelhandel und die Einmalzahlung hat die GL mal wieder stillschweigend unter den Teppich gekehrt. Vielleicht merkts ja keiner oder bekommt es keiner mit. Ausserdem gab es ja erst letztes Jahr 6,5%, das muß reichen.

    Würds vielleicht mit einem Haustarif für Dehner und der Einbindung all der anderen Sicherheiten eines Tarifvertrages.
    Kann allerdings nur verdi.

    Warum sträubt sich die GL eigendlich so gegen einen Haustarifvertag nur für Dehner, wenn sie schon den Einzelhandelstarifvertrag nicht will?

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.