Arbeit4.0

Arbeit4.0

Wer schreibt dieses Blog?

Beim Dehner-Verdi-Infoblog arbeiten Gewerkschaftsmitglieder und KollegInnen aus unterschiedlichen Bereichen und Märkten mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir für mehr Information im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zum Austausch geben.

Dienstag, 11. Dezember 2012

JEDES JAHR KOMME DIE HEILIGE DREI KÖNIGE UND......

suchen Gründe, wie sie die Betriebsräte für das nächste Jahr beruhigen können.
Vielleicht gelingt es, einige Betriebsräte zu beruhigen, aber bei einigen hat es nie funktioniert.

2013 steht im Jahr des Tarifkampfes.
Wir haben  zwar nur noch den Manteltarifvertrag ,der für uns gültig ist, aber wir sind guter Dinge, dass genügend Unterstützer sich für den Gehalttarifvertrag bei Dehner einsetzen werden.

Wir sind eigentlich ohne Tarifverträge.
Nur durch einen Fehler der Geschäftsleitung bei der Kündigung der Verträge kommen wir in den Genuss des Manteltarifvertrages, der bis zur Kündigung noch gültig ist.

Einige Betriebsräte und auch Kolleginnen und Kollegen werden da nervös.

Wir wollen unseren Tarifvertrag wieder haben.
Nur einige schreien es heraus.

Aber die meisten der Belegschaft  wollen diese Grundlage der Sicherheit auf dem Papier stehen haben.

Wir haben es satt, nur KolleGinnen mit kurzen Befristungen und mit schlechteren Arbeitsbedingungen neben uns zu haben.


Wir haben es satt, nur durch Arbeitsüberbelastungen ausgenutzt zu werden.

wir haben es satt, wenn KolleGinnen andauernd ihren PEP ändern sollen wegen Krankheit.

Wir haben es satt, wenn Urlaub wegen Nichtbesetzung der Abteilung einfach gestrichen wird.

Das sind wenige Vorgänge, die bei Dehner zu dem täglichen Ablauf in den Märkten zählen.
Alle Probleme aufzuzählen, müssten wir seitenweise schreiben.

Wenige Menschen wehren sich, da sie angst um ihren Job haben.

Aber jetzt von den Emotionen völlig abgeschweift, jetzt zu dem eigentlichen Thema:

Betriebsrätekonferenz

 Ab heute, den 11.12.12 findet eine Gesamtbetriebsratsitzung statt.
In der   Gesamtbetriebsratsitzung  werden alle neuen und alten Themen von den GBR Mitgliedern angesprochen und diskutiert.
Gleichzeitig werden die GBR Mitglieder sich auf die Themen für die Betriebsrätekonferenz vorbereiten.

 Ab 13.12.12 startet dann die Betriebsrätekonferenz.
Dieses Treffen findet laut Betriebsverfassungsgesetz einmal im Jahr statt.

 Je nach Betriebsgröße werden ein bis zwei Betriebsräte pro Markt zusätzlich mit den Gesamtbetriebsratsmitgliedern die Betriebsrätekonferenz besuchen.

Die Gewerkschaft Ver.di wird von Gewerkschaftsekretär Herr Thomas Gürlebeck aus Augsburg vertreten.

Der GBR wird an dieser Konferenz den Jahresbericht vor allen Betriebratsgremien  darlegen.
Die einzelnen Ausschüsse werden ihre Arbeit, die 2012 von ihnen geleistet wurde, offen darlegen und für Fragen Rede und Antwort stehen .
Es wird aber auch das Vorgehen für 2013 besprochen.

In der Betriebsrätekonferenz gibt die Geschäftsleitung einen Jahresbericht über die betrieblichen Ereignisse ab.
Da sind wir alle gespannt, was die Herren wirklich neues zu berichten wissen.

Aber wir kennen ja unsere Geschäftsleitung.

Irgend eine neue Überraschung ist vielleicht dabei.
Aber es ist ja bald Weihnachten.

Über überraschende Geschenke freut sich doch jeder.

Wie zum Beispiel der Eintritt in den Tarifvertrag der Fa. Dehner.

Die Konferenz findet im Blumenhotel in Rain am Lech statt.

Der gesetzliche Ablauf ist im Betriebsverfassungsgesetz verankert.

Über interessante Themen aus der Konferenz werden wir so bald wie möglich berichten.

Kommentare:

  1. Tarifvertrag mein Weihnachtswunsch 2012 der erste.

    AntwortenLöschen
  2. Das wünsch ich mir auch der zweite

    AntwortenLöschen
  3. Wer wünscht sich das nicht? Zurück in die Tarifbindung, das wäre ein Weihnachtsgeschenk.

    AntwortenLöschen
  4. das wünschen wir uns alle und das seit 4 Jahren, ist es schon so lange her, langsam wird es Zeit, daß wir den Tarifvertrag wieder zurückbekommen, den dieser steht uns zu

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.