Arbeit4.0

Arbeit4.0

Wer schreibt dieses Blog?

Beim Dehner-Verdi-Infoblog arbeiten Gewerkschaftsmitglieder und KollegInnen aus unterschiedlichen Bereichen und Märkten mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir für mehr Information im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zum Austausch geben.

Freitag, 4. Januar 2013

Ein neuer Betriebsrat bei Dehner

Der Markt Witten hat einen Betriebsrat gewählt.

Die Redaktion und der Gesamtbetriebsrat gratuliert Euch für den mutigen Erfolg

Die Nummer 1 in NRW!!!

Wieder einmal wird bewiesen, das Mut und der Wille siegen können.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die ihren Teil dazu beigetragen haben, dass die Wahlen in Witten stattfinden konnten.
An alle, die den Wahlvorstand unterstützt und Mut gemacht haben.

Es ist möglich einen Betriebsrat zu wählen, auch wenn sich manch einer dagegen stellt.
Mit Ausdauer, Engagement und Zusammenhalt kann es jeder Markt schaffen!!!!

Habt den Mut – organisiert euch – gemeinsam können wir mehr erreichen!

Die Zeiten werden nicht einfacher – ganz im Gegenteil – und Betriebsratsfilialen haben Mitspracherecht!!!

Danke nochmals an alle, die Witten zur Nr. 1 in NRW gemacht haben!!!!

Ein kleiner Wink von den Dehner-Betriebsräten an die Geschäftsleitung:


Ihr meint alles im Griff zu haben.


Aber glaubt uns,

Ihr wisst nicht so richtig, wass in den Märkten so abläuft.

Ändert Eure Führungs- und Personalpolitik.


Fast keiner traut sich die Wahrheit zu sagen.


Und die Menschen, die euch die Meinung  rüberbringen wollen, wollt Ihr nicht ernst nehmen.


Aber intern spricht jeder das gleiche.


Früher oder später werdet Ihr Euch noch Gedanken machen müssen über unsere Aussagen.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch.

    Jetzt geht die Arbeit aber richtig los.

    Es gibt keinen schöneren Job als der des Betriebsrats.
    Ich wünsch euch Ausdauer und Durchsetzungskraft um für eure kollegen wirklich etwas zu bewegen.

    AntwortenLöschen
  2. Glückwunsch.
    Wie viele von den über Hundert Märkten haben eigentlich einen Betriebsrat?
    Frage an die Redaktion / Ges.BR.
    Danke

    AntwortenLöschen
  3. super wieder ein markt der den einzigen richtigen weg beschritten hat.
    an alle im Dehnerland nehmt euch ein beispiel es ist gar nicht so schwer sich zu organisieren.
    wünsch dem br viel erfolg bei seiner aufgabe.
    hoffe bald wieder im blog so tolle nachrichten zu lesen.

    AntwortenLöschen
  4. Viele liebe Grüße nach Witten.Respekt:Ihr habt es gewagt,herzlich willkommen beim BR.Hoffe wir sehen uns im MÄRZ -beim GBR.Lg.aus Bayern.

    AntwortenLöschen
  5. Alles Gute für die Zukunft, guten Zusammenhalt auch wenns mal Probleme gibt und vor allem Gratulation dem neuen Betriebsrat in Witten.
    Willkommen beim GBR. Viele Grüße aus BW.

    AntwortenLöschen
  6. Suuuuuuper.
    Glückwunsch an den Markt Witten. Wieder ein Markt der in der heutigen Zeit die richtige Entscheidung getroffen hat. Bei Dehner wird es endlich mal Zeit, daß noch mehr Märkte wach werden. Viele Grüße aus Region III

    AntwortenLöschen
  7. ich hab da mal ne grundsätzliche Frage..

    im Arbeitsvertrag gibt es eine schriftlich vereinbarte Monatsarbeitszeit.Auf dem X Time Zeitkonto Nachweis gibt es eine Spalte mit "IST"
    (geleistete Arbeitsstunden)und eine Spalte (SOLL)(zu leistende Arbeitsstunden).Was ist, wenn in der Soll- Spalte mehr Stunden veranschlagt werden? Das mindert doch mein Zeitkonto und minimiert doch meinen Stundenlohn ..oder nicht ??? ..und warum werden Zeitzuschläge ( Mehrarbeit u. Spätöffungszeiten z.B. Samstags ab 16uhr) zuerst aufgerechnet und dann am Ende des Monats wieder abgezogen??? Irgendwas läuft doch da ganz gewaltig schief oder ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du wohl recht. Wenn die ist-Seite weniger alls die soll-Seite ist,wurde entweder zuwenig gearbeitet, oder Stunden werden abgebaut. Aber genauere Auskünfte können nicht hier gegeben werden, da die Ansicht der Xtime Liste mit Vergleich zu der geplanten und der gearbeiteten Zeit fast Pflicht ist um genauere Auskünfte geben zu können. Es müssten viele Faktoren bekannt sein.
      Die monatliche Arbeitszeit laut Vertrag z.b..Dann die geplante hinterlegte Arbeitszeit im System.Wichtig vielleicht ist auch, welche Arbeitszeitgrundlage hinterlegt ist. Es gibt eine Monatsarbeitszeit, eine Wochenarbeitszeit oder Jahresarbeitszeitplanung. Woran erkennst du, dass Zuschläge am Ende des Monates wieder abgezogen werden? Laut unseres Wissens geht das nicht,dass Zuschläge von selber automatisch abgezogen werden können, wenn sie vorher erscheinen. Außer, die tägliche Eingabe der Arbeitszeit wird wieder nachträglich von dem Xtimeverantwortlichen abgeändert. Du siehst, nicht so einfach alles, das hier zu klären. ich würde mich an den Gesamtbetriebsrat wenden. Da sollte einer drüberschauen.
      Es gibt eine Gesamtbetriebsvereinbarung von Xtime. Da Müsste jeder Mitarbeiter in allen Märkten Einsicht haben. Die müssen öffentlich ausgelegt werden. Da steht z.b.: Nachträgliche Änderungen der Eingabe bedürfen der Zustimmung des betroffenen Kollegen. Du solltest beide Ausdrucke einfach mal Vergleichen. Die müsstest du ja haben. Sonst könntest du ja Differenzen bei den Zuschlägen nicht wissen, denken wir. Wende dich an die obige Adresse des Gesamtbetriebsrates. Es wird alles anonym behandelt nach aussen.
      Wir hoffen, dir wenigstens ansatzweise geholfen zu haben. Nur Mut. Kann alles geklärt werden an richtiger Stelle.

      Löschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.