Arbeit4.0

Arbeit4.0

Wer schreibt dieses Blog?

Beim Dehner-Verdi-Infoblog arbeiten Gewerkschaftsmitglieder und KollegInnen aus unterschiedlichen Bereichen und Märkten mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir für mehr Information im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zum Austausch geben.

Donnerstag, 1. September 2016

Beispiel xxx Lutz Holding ==> FRECHHEIT

Nachdem es hier viele Kritiker gibt, die unsere Bedenken nicht verstehen, haben wir einen aktuellen Bericht gefunden, was alles schief gehen kann.

Als negatives Beispiel ist das Möbelgeschäft xxxLutz zu erwähnen.
Sie haben nicht nur einen Großteil der Beschäftigten entlassen und unter schlechteren Arbeitsvertraglichen Bedingungen wieder eingestellt. Vielmehr haben sie durch ihre Aktion auch den Betriebsrat gespalten/aufgelöst.


Dazu ein Link für das negative Beispiel in Oberhausen. Klick auf den Link


Kommentare:

  1. Wir hoffen sehr ,dass die GL diese Ausarbeitung von Verdi und Betriebsrat zustimmt.Dies ist ein Schritt auf den richtigen Weg.Danke auch dem Betriebsrat als auch den mutigen Mitarbeiter\innen die sich einsetzten für alle Kollegen\innen.Es ist wirklich an der Zeit bei Verdi Mitglied zu werden.Nur durch zufriedene Mitarbeiter\innen kann auch gute Arbeit für das Unternehmen und damit auch eine sichere Zukunft geleistet werden.Unserem Gesamtbetriebsrat,als auch den gegründeten Betriebsräten in den Filialen,macht weiter so.!

    AntwortenLöschen
  2. die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt....das ist echter Arbeitskampf !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja aber das bedeutet auch dagegen anzugehen. Wie siehts denn aus mit der Möglichkeit zu Streiken und dieses mal mit einigen Filialen mehr.
      Oder wieder den Kopf in den Sand stecken und darauf hoffen, dass einige den Kopf hinhalten und dann selber davon zu Provitieren?
      Mensch wacht doch endlich auf!!!!!!!!! Es wird nur noch schlimmer!!!!!!!!!!!

      Löschen
  3. kann nur jedem empfehlen raus aus diesem Laden der macht euch kaputt, und liebe Kunden überlegt wo ihr einkauft ein Arbeitgeber darf nicht so mit seinem personal umgehen. ich war 2010 selber betroffen, oft quergestellt bis 50000 raussprangen. war vielleicht feige das anzunehmen aber Familie hAUS MÜSSEN AUCH BEZAHLT WERDEN

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.